Lesung am Mittwoch

28. Juni 2017 um 19 Uhr

 grenz:zeiten

 Eigene Aufnahme

Barbara Dehmelt liest aus ihrem Roman über das Schicksal einer jungen Berlinerin, die 1943 durch Heirat dem Bombenhagel entkommt und in einem Dorf in Thüringen das Ende der Naziherrschaft, den Einmarsch der Amerikaner und die Besetzung durch die Russen erlebt. Nach vielerlei Grenzerfahrungen landet sie mit ihrer Familie schließlich im Westen.